[tech] 30 Tage Instagram Bot Test – Intro

littledsching

Growth Hacking durch nichts tun

Was tut man nicht alles dafür Follower zu generieren. Die sogenannten Influencer schmücken sich mit Followerzahlen jenseits der 1M Marke…

Ich hoffe, dass jeder, der diesen Artikel liest weiß, dass die wenigsten auf Instagram nach den offiziellen Regeln spielen. Statt mit guter Content Strategie und Kanalversprechen mühsam Follower organisch zu generieren, heißt das magische Wort neben “kaufen” -> Bots. 

Was sind Bots?

Bots sind kleine Helferlein, die darauf programmiert sind, zeitaufwendige Arbeiten vollautomatisch auszuführen. Ob im Facebook Messenger als Chatbot oder auf Twitter als politischer Meinungsmacher, jeder der im Internet unterwegs ist, hat größter Wahrscheinlichkeit nach schon einmal wissentlich oder auch unwissentlich Kontakt mit “Ihnen” gehabt.

Status Quo: Instagram

Für den Test stelle ich mein bestehendes Instagram Profil: LittleDsching zu Verfügung.

Im letzten Jahr konnte ich auf relativ kurzer Zeit 5K Follower (organisch) generieren und ich bin gespannt was der Chatbot so schafft. Mit bestehenden Account sollten wir auch sehen, ob ich bestehende Follower durch die Bot-Aktivitäten “vergraule”.

Im folgenden Graph (ermittelt über influencerdb.net), könnt Ihr die bisherige Entwicklung meines Profils mitverfolgen. (Stand 04.08.2018 – 5045 Follower)

Instagram Graph

Wie funktioniert der Bot?

Die Anbieter geben natürlich keine genaue Auskunft darüber, welcher Algorithmus oder Funktionsweise dahinter steckt, aber nach kurzer Recherche kann ich sagen, dass die meisten der Bots die auf dem Markt sind mit folgenden Strategien arbeiten:

  • Like4Like (like jemanden und es wird zurück geliked)
  • Follow4Follow (folge jemanden und es wird zurückgefolgt)
  • Lookalike (interagiere mit Followern einer Seite die deiner Seite ähnlich ist)

Simple Strategien, die wahrscheinlich jeder schon kennt bzw. schon einmal angewandt hat. Das Problem an diesen Methoden ist jedoch: Sie sind sehr Zeit aufwendig und genau hier tritt der Bot ins Spiel.

Nachdem Ihr den Bot mit #Hashtags gefüttert habt, sucht er automatisiert nach Beiträgen oder Usern, die diese Hashtags nutzen. Je nach Anbieter bzw. Einstellung liked der Bot den Beitrag, folgt den Usern oder interagiert mit Kommentaren um “Aufmerksamkeit” zu generieren.

Ich habe mich für einen Bot entschieden, der nach der Like-4-Like Strategie arbeitet:

status quo facts

Fazit

Die Anmeldung war einfach. Ich bin sehr gespannt welche Ergebnisse ich nach 30 Tagen verzeichnen kann.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

*